F3 Anbau Haus Hitzler

Anbau an ein freistehendes Einfamilienhaus. respektvoller Umgang mit dem bestand, Aufnahme der Proportionen, drei unterschiedlich große Kuben aus Holz dazugestellt, abgestuft bis zum Garten, der endlich erlebbar und nutzbar wird.
Öffnungen da wo gewollt. harmonisches Zusammenwirken von allen beteiligten, insbesondere Zimmermann, Schreiner, Bauherr, Architekt, Materialien, alles aus der Gegend.
Bodenplatte betoniert, darauf Massivholzwände und –decken gestellt, sicht- und fühlbar Holz. Fassade mit bandsägerauer Fichtenschalung, schwarz geölt. Holz-Alufensterelemente, Einbaumöbel vom Schreiner, ein Kachelofen, der warm macht.
Ausgeführt: 
Holzbau Dörschug |Deutschland, Aichach/ Untermauerbach, www.holzbau-doerschug.de 
Gerhard Huber Werkstätte für Einrichtungen |Kissing, Deutschland, www.gerhardhuber.com 
Fensterbau K.H. Walter GmbH & Co. KG |Augsburg, Deutschland, www.walter-fensterbau.de 
Alexander Strekalin |Langwied am Lech, Deutschland B+S Weissputz GmbH |Neusäß, Deutschland, www.bs-putz.de 
Matthäus Pittroff Keramische Werkstätte |Neusäß, Deutschland, www.pittroff-keramik.de

Projekt Kategorien: