Büroturm FIT AG: mit Chamäleonhaut und Blick zum Himmel

Ein Büroturm als Architekturskulptur an der Autobahn zwischen Nürnberg und Regensburg. Weithin sichtbar steht der neue markante Verwaltungsbau der FIT AG an der A3 in der Oberpfalz. Eine schimmernde Chamäleonhaut mit wechselndem Farbenspiel außen, innen der Blick zum Himmel durch das offene Atrium über die sieben Geschosse. 

In einer Bauzeit von nur knapp eine Jahr wurde mit einem markanten sieben geschossigen Baukörper für Verwaltung und Fertigungshallen der erste Abschnitt des neuen Ensembles fertig gestellt. Mit sorgfältig geplanten und präzise ausgeführten Fertigteilen wuchs der erste Turm schnell nach oben.

Für die innovative Philosophie der FIT AG soll natürlich auch die Architektur und Innenarchitektur stehen. Dies zeigt schon vom weiten die charakteristischen Fassade des ersten Büroturms. Ein vermeintlich geschlossener Kubus mit zwei Goldfarben gefassten Einschnitten. Die anodisierte Metalloberfläche der Hülle präsentiert sich im wechselnden Tages- und Sonnenlicht, sowie bei unterschiedlichen Temperaturen in immer wieder changierendem Farbenspiel mit Grün, Gold und anderen Farben. 

Die vermeintlich homogene Hülle hat je nach Anforderung, detailliert geplant, verschiedene Dichten ihrer Lochungen. Damit erfüllt individuelle Metallhaut multifunktional zugleich den Sonnenschutz, erlaubt aber auch genügend Einfall von Tageslicht. Ausreichend Transparenz für angenehmes und blendfreies Tageslicht an den Arbeitsplätzen. 

Zeigt sich die Hülle von außen, auch aus Sicherheitsaspekten, relativ geschlossen, erleben Besucher und Mitarbeiter viel Licht und Luft im Inneren des Gebäudes, anstatt bedrückender Atmosphäre von Großraumbüros. Denn sogar innen gibt es Fenster mit Tageslicht. 

Möglich macht dies das zentrale Atrium, dessen Luftraum konisch über alle sieben Geschosse bis zum Oberlicht im Dach läuft. In diesen Raum springen abwechselnd gesetzte Besprechungserker, die in allen Ebenen interessante Ausblicke und Blickbeziehungen zwischen Büroflächen und Abteilungen erlauben. 

Die Büroflächen liegen offen um den Atriumkern, sind stützenfrei variabel bespielbar. Mit der hochwertigen Ausführung und präzisen Planung des Sichtbetons fungieren die Fertigteile ohne weitere Beschichtung als Wand- und Deckenoberflächen innen wie außen.

Markant die Besprechungsboxen, die frei im offenen Atrium schweben. Box wie Möblierung mit Polsterbänken individuell nach Planung gefertigt. Eine Collage aus Sichtbeton, textilen und schimmernden Metalloberflächen. Ein Materialspiel, das sich als Thema durch das ganze Haus zieht. 


Für die innovative Technik und Entwicklungsarbeit der FIT AG soll natürlich auch die Architektur und Innenarchitektur stehen. Detailschärfe von Rohbau bis Ausbau, ehrliche Materialien mit spannenden Oberflächen, individuelles Ambiente, höchste Qualität der Ausführung. Bereits in der Planungsphase haben die Architekten und Innenarchitekten dafür eng mit den Handwerksfirmen zusammen gearbeitet.
Ein Verwaltungsbau der anderen Art. 

So entstand mit den Ideen der Planer beispielsweise die einmalige Hülle des Gebäudes.
Die ungewöhnliche Struktur aus einer Collage geschichteter Stabgitterbleche. Dieses Muster wurde eingescannt und per Laser in die Fassadentafeln aus gefaltetem Edelstahl übertragen. Das Thema ungewöhnlicher Oberflächen, setzen die Architekten und Innenarchitekten auch in der Innenarchitektur fort. Gespachtelte Wand- und Bodenoberflächen, Lichtdecken mit Metallzylindern als Eigenkonstruktion. 
Diese identitätsstiftende Material und Architektursprache zieht sich dann auch bis in die Sanitärbereiche. Die Messingflächen in Wänden und Waschbecken verleihen sogar vermeintlichen Nebenräumen edles Ambiente. 
Die Leistungsfähigkeit der FIT AG zeigen auch die individuellen Wasserhähne an. Kleine, feingliedrige Skulpturen, jeder als Einzelstück in 3 D Druck im Hause selbst gefertigt. 
 

GEPLANT:
Berschneider + Berschneider Architekten BDA + Innenarchitekt
Pilsach, Deutschland
www.berschneider.com

AUSGEFÜHRT:
Lummel Metallbau Fassade
Karlstadt, Deutschland
www.lummmel.de

Schreinerei Krotter
Lupburg, Deutschland
www.schreinerei-krotter.de

Septec Metall Zylinderdecken
Neumarkt i.d.OPf., Deutschland
www.septec-online.de

FS-Fuchs Sys­tem­bau GmbH
Berching, Deutschland
www.fuchs-systembau.de

 

Projekt Kategorien: