Umbau Rinderstall

Inmitten der Holsteinischen Schweiz wurde der scheunenartige Rinderstall von 1920 schon etliche Jahre nicht mehr für die Viehwirtschaft genutzt. Ziel war es, eine Wohnnutzung zu etablieren, die auf verschiedene Weise die zauberhafte Umgebung und den Geist des alten Gemäuers einbezieht. Der ursprüngliche Charakter des Gebäudes sollte dabei erhalten bleiben. Während im Obergeschoss mit bestehende Öffnungen gearbeitet wurde, so öffnet sich das Erdgeschoss mit übergroßen Öffnungen zum See. Die bis zu drei Mal drei Meter großen Holzfenster lassen Innen und Außen verschmelzen. Im Obergeschoss erzeugen das Gebälk und die niedrigen Decken des Heubodens einen wohligen, geborgenen Raum der die Funktionen Schlafen, Bad, Ankleide und Büro vereint.
 
GEPLANT:
Henrike Becker Innenarchitektin BDIA
Lübeck, Deutschland
 
AUSGEFÜHRT:
Roden Bau GmbH
Lübeck, Deutschland
 
Moderne Bauelemente
Lübeck, Deutschland
 
Frank Schäfer
Exklusive Fliesenarbeiten
Timmendorfer Strand, Deutschland
 
 
Projekt Kategorien: