Schmuttertal-Gymnasium Diedorf

Das Schmuttertal-Gymnasium ist eine Schule mit Modellcharakter. Sie erreicht die Ziele der Nachhaltigkeit und Pädagogik mit den ureigenen Mitteln der Architektur: Vielfältig zu nutzende Räume bieten Platz für selbständiges Lernen, die klare Struktur des Holzskelettbaus erlaubt es, auch in Zukunft auf neue pädagogische Konzepte zu reagieren. Um die akustische Behaglichkeit zu steigern, wurden die Oberflächen der Räume in einem aufwändigen Prozess entwickelt. Als Plusenergiehaus erzeugt das Gymnasium mehr Energie, als sein Betrieb benötigt. Die Grundlage dafür bildet die integrale Planung, die räumliche, statische und technische Aspekte unter ein Dach bringt. Wie diese Faktoren zusammenspielen, untersucht die DBU als Forschungsprojekt.
 
GEPLANT:
Hermann Kaufmann ZT GmbH & Florian Nagler Architekten GmbH ARGE "Diedorf"
München, Deutschland
 
AUSGEFÜHRT:
Kaufmann Bausysteme GmbH
Reuthe, Österreich
 
Merk Timber GmbH
Aichach, Deutschland
 
 
Projekt Kategorien: