Bootshaus im Schilf

„Teils erdverbunden, scheinbar schwebend über dem See, haben die Schondorfer Bootshäuser eine starke formale Kraft. In ihrer Materialität und simplen Formensprache waren Sie Ausgangspunkt des Entwurfes“.Auf einem mit Gräsern begrünten massiven Sockel, steht ein langes und "unaufgeregtes" Holzhaus. Die sägeraue braun lasierte Schalung nimmt das "Raue" der Bootshäuser auf und paraphrasiert das typische Materialspiel der oberbayrischen Bautradition. Die offene Schalung besteht aus einen freien Spiel 3 verschiedener Breiten und ist sichtbar verschraubt. Eine Reminiszenz an das „Einfache“ und „Rustikale“. Bündige Schiebeläden bieten den nötigen Schutz vor Sonne, sowie ein schönes Licht-Schatten Spiel im Inneren. Das Holzhaus steht verdreht zum Sockel und kragt nach Süden über ihn hinaus. So entsteht eine Dialektik zwischen Eigenständig- und Zusammengehörigkeit. Der Bau sieht sich als Fortschreibung der oberbayerischen Bautradition. Durch Abstandsflächenübernahmen mit dem Verkäufer konnte eine dörfliche Nachverdichtung geschaffen werden, die der um sich greifenden Zersiedlung im ländlichen Raum entgegenwirkt. Auf kleinem Grundstück konnte ein großes Raumprogramm realisiert werden. Sämtliche Nebennutzungen verschwinden im Sockel ohne dass zusätzliche Baukörper entstehen. So bleibt der Fußabdruck im Verhältnis zur Wohnfläche kompakt. Die "öffentliche" Nutzung (Empfang/Gast) und eine „flexible Einheit“ sind im EG untergebracht. Letztere wird derzeit als Architekturbüro genutzt und ist als separat vom Haupthaus nutzbare Einheit konzipiert. Sie funktioniert als Büro, als Einlieger- wie auch als vermietbare Ferienwohnung. Der Privatbereich (Wohnen, Essen, Schlafen) befindet sich oben im Holzhaus. Wohn- und Essbereich sind mittig im Haus angeordnet, nicht zuletzt dem Panorama geschuldet. Über die Westterrasse ist direkter Zugang zum Garten möglich. Der Schlafbereich ruht wie ein Adlerhorst über dem See. Die Dachterrasse erlaubt ein Kaleidoskop von See- und Bergeindrücken und das offene Bad Duschen mit Seeblick. Die Materialien im Innenbereich korrespondieren mit der „Dialektik“ des Hauses. Während im Sockel „erdverbundene“ Materialien wie Fliesen, Beton, Naturstein und Putz dominieren, sind es im Holzhaus eher die „Wald-nahen“ Materialien wie europ.Lärche und Fichte. Verbindendes Element ist die Sichtbetonwand mit sägerauer Schalung, die die beiden Konstruktionen zusammenführt und stabilisiert. Gegenpunkt zu allem „Natürlichen“ sind die ornamentalen Fliesen der Bäder und des Eingangs als Anspielung auf die Ornamentik des traditionellen bayerischen Landhauses.


Der Rohbau der Fa. Kreuzer wurde nicht nur in Rekordzeit von 9 Wochen fertiggestellt sondern auch mit absoluter Präzision. Eine 12m hohe Sichtbetonwand, die fugenlos in 2 Arbeitsschritten mit sägerauer Schalung ausgeführt wurde ist in Ihrer Schönheit in jedem Stockwerk erlebbar. Mit der Zimmerei Weiss konnte durch die frühe Erstellung eines 3-d Modelles die Öffnungen und das Schalungsbild entwickelt und kontrolliert werden. Die Einteilung der Fassaden in die 3 verschiedenen Breiten und die Konstruktion der fassadenbündigen Schiebeläden waren dabei nicht nur Rechenaufgabe sondern auch handwerkliche Herausforderung. Die Einteilung musste so exakt sein, daß das Fugenbild der Läden im Offenen wie Geschlossenen mit der Fassade übereinstimmt. Das Gewicht der Läden musste in Bezug auf den Antrieb berechnet und die Entwässerung der Führungsschienen gelöst werden. Der Innenausbau der Fa. Engel mit den weiss geölten Sichtoberflächen als Dreischichtplatten in Fichte teilweise mit Möbellinoleum stellten sowohl verarbeitungstechnisch als auch von den Dimensionen und Materialstärken hohe Anforderungen an die Handwerkskunst. In der Zusammenarbeit zwischen Architekt und Werkstattmeister war zu erkennen, daß ein gleiches ästhetisches Verständnis herrscht, so daß viele Details keiner Erklärung bedurften. Das Ergebnis: eine einzigartige Materialkomposition mit höchster handwerklicher Präzision.
 

GEPLANT:
Klaus Rothhahn Architektur
Schondorf, Deutschland
www.krhaeuser.de

AUSGEFÜHRT:
Zimmerei Thomas Weiss
Grainet, Deutschland
www.weiss-zimmerei.com

A. Kreuzer GmbH & Co KG
Bad Wörishofen, Deutschland
www.glass-bau.de

Engel Möbelwerkstätten
Stetten- Erisried, Deutschland
www.engel-moebelwerkstaetten.de

 

Projekt Kategorien: