Das Museum für Architekturzeichnung

Das Museum für Architekturzeichnung präsentiert sich nach außen als viergeschossiger Massivbau aus pigmentiertem Reliefbeton und Glas. Geschlossene Erker in unterschiedlichen Ausstellwinkeln und ein gläsernes Staffelgeschoss schaffen eine lebendige Gliederung der Gesamtfigur.

Essenziell für die Rohbauerstellung, die Gebäudeausrüstung und den Ausbau war eine präzise Planung und die reibungsarme Zusammenarbeit aller Gewerke. Sowohl die sorgfältige Herstellung des Betons als auch die bauliche Konstruktion, die technische Ausrüstung für Heizung, Lüftung, Klimatisierung und Licht sowie der Herstellung und Montage der Ausbauten des Gebäudes verlangten in der Zusammenarbeit aller Beteiligten besonderes Fachwissen und hohe Professionalität.
Ausgeführt: 
MBM Konstruktionen GmbH |Möckmühl, Deutschland, www.mbm-konstruktionen.de 
Bau- und Möbeltischlerei Stephan Hollenbach |Berlin, Deutschland, www.tischlerei-hollenbach.de 
Damian Valles Castro |Berlin, Deutschland 
Messing Zawadski |Berlin, Deutschland, www.zawadski.de

Projekt Kategorien: