Weingut Andreas Männle design Story

Die Umsetzung des Konzeptgedankens bis ins Detail war nur in engster Abstimmung möglich. Somit wurden Techniker in Gestaltungsabläufe und Gestalter in Planung und Umsetzung bis ins Detail einbezogen. Nach der detaillierten Nutzungsananlyse wurde dann als erstes das Materialkonzept in Anlehnung an die Materialität des Weinbaus herausgearbeitet und Raumbilder als Planungsgrundlage erstellt.
Eine der tragenden Funktionen war der Ablauf der Weinprobe und der Umgang mit den Gläsern und den Weinen. Hierauf wurde ein Prinzip gestaltet, welches es erlaubte, mit einer Hand 6 Gläser zu tragen sowohl diese auch ästhetische an einer der Wände und im Verkostungsmodul zu lagern.
Nachdem es in der ersten Kundenpräsentation Sekt oder Selters hieß, der Kunde sich aufgrund der sensiblen, durchdachten Gestaltung und der guten Abstimmung für Sekt entschied, stand der weiteren Umsetzung nichts im Wege. 
Ausgeführt: 
Designbites |Wiesbaden, Deutschland, www.designbites.com