Ethylendichlorid

Farblose, ölige, chloroformartig riechende Flüssigkeit. Wenig wasserlöslich, mischt sich jedoch gut mit den meisten organischen Lösemitteln. Schwerer als Wasser. Schmelzpunkt: -35°C, Siedepunkt: 83°C.   

Einsatzgebiet
Ethylendichlorid wird unter anderem als Lösemittel und zur Vinylchlorid-Herstellung verwendet. Vinylchlorid ist Ausgangsstoff der PVC-Herstellung.   
 
Gefährdung Ihrer Gesundheit
Beschwerden können nach Stunden oder Tagen auftreten.  Einatmen, Verschlucken oder Aufnahme über die Haut kann zu Gesundheitsschäden führen.  Erbrechen mit Bauchschmerzen.  Kann die Atemwege, Verdauungswege und Augen reizen.  Kann Krebs erzeugen.  Lungenödem.  Schädigung des Herzes, der Leber und Nieren möglich.  Schwindel, Kopfschmerzen, Benommenheit bis zur Bewusstlosigkeit oder andere Hirnfunktionsstörungen können auftreten.  Zentrale Atemlähmung.