Lindan

Farbloses, nahezu geruchloses, nicht brennbares Pulver. Es ist in Wasser nur sehr wenig, in organischen Lösungsmitteln gut löslich. Lindan zersetzt sich bei Kontakt mit heißen Gegenständen bzw. in der Flamme unter Bildung von giftigen, korrosiven Dämpfen (Chlorwasserstoff, Phosgen). Schmelzpunkt: 112-114°C, Siedepunkt: 323.4°C.  
 
Einsatzgebiet
Wird als Holzschutzmittelwirkstoff verwendet.   

Gefährdung Ihrer Gesundheit
Beschwerden können nach Stunden oder Tagen auftreten.  Erbrechen mit Bauchschmerzen.  Gefahr der Hautresorption.  Giftig beim Einatmen, Verschlucken und Berührung mit der Haut.  Kann die Atemwege, Verdauungswege, Augen und Haut reizen.  Nervenschäden sind möglich, z.B. Krämpfe, Zittern, Lähmungen.  Schädigung des Blutes  Schwindel, Kopfschmerzen, Benommenheit bis zur Bewusstlosigkeit oder andere Hirnfunktionsstörungen können auftreten.  Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.  Stoffe, die wegen möglicher krebserzeugender Wirkung beim Menschen Anlaß zur Besorgnis geben.