Das Geheimnis der Gemütlichkeit? Wir haben es gelüftet!

Dem kalten Winter entfliehen, ohne das Haus verlassen zu müssen? Kein Problem. Mit diesen 10 Wohlfühltipps schaffen Sie ruckzuck eine gemütliche Atmosphäre in Ihren eigenen vier Wänden. - aus houzz 12.12.17

1. Warme Holztöne
Ob Bodenbelag, Balken oder Mobiliar – echtes und möglichst unbehandeltes Holz ist das Wohlfühlmaterial Nummer eins. Mit seiner einzigartigen Haptik ist es zudem absolut zeitlos. Holz vermittelt ein maximales Wohlgefühl, das auch durch Gebrauchsspuren und Patina nicht gemindert wird – im Gegenteil.

2. Naturtextilien
Beistellmöbel wie Bänke, Hocker oder kleine Tische aus Echtholz mögen begleitende Textilien aus Naturmaterialien. Dazu gehören zum Beispiel Wolle, Baumwolle und Leinen. Mit ihrer sanft-matten Optik verkörpern sie das, was wir gemütlich nennen. Echt hygge eben, würden die Skandinavier sagen.

3. Lichtinseln
Ein gelungener Mix aus Licht und Schatten vermittelt Lebendigkeit und Wohlgefühl. Faustregel: Mindestens fünf Lichtquellen verträgt ein Raum – dabei ist eine Mischung aus gerichtetem und indirektem Licht am schönsten und sorgt für eine gemütliche Atmosphäre.

9. Duftende Dekoration 
Eukalyptus als Tischdekoration (zum Beispiel als Kranz oder Girlande) oder in Form von Zweigen in der Vase sorgt nicht nur optisch für Gemütlichkeit, sondern trägt auch über den Geruchssinn zur Behaglichkeit bei, indem er seinen sanften Duft im ganzen Raum verteilt.

10. Soulfood
Wärmender Kräutertee, eine selbst zubereitete Kürbissuppe, Nüsse und Mandeln – naschen Sie statt Pralinen doch mal ein bisschen soul food. Und wie wäre es am Wochenende mit einem ausgiebigen breakfast in bed? Mit einem Berg aus Kissen im Rücken und paar Kerzen auf dem Nachttisch wird das Frühstück zum Festmahl!

Hier der ganze Artikel aus houzz vom 12.12.2017