Hauptsache billig - Umweltfolgen des Baubooms

aus SpiegelONLINE vom 30. Mai 2018 10:58 Uhr

Hauptsache billig - Bauboom, Sparzwang und die Umwelt

Gut 2000 Jahre steht so manches Bauwerk aus römischem Beton schon. Moderne Gebäude halten da nicht mit. Gerade im Zuge des Baubooms drohen rasche Sanierungsfälle - mit Folgen auch für Umwelt und Klima.

Der Titel des neuen Magazins ist Programm: Bei HAUS + MENSCH wird ein gesundes Wohnumfeld thematisiert und dabei steht der Mensch im Mittelpunkt. Mit zukunftsweisenden Konzepten, ganzheitlichen Informationen und hochwertigen Produkten namhafter...mehr »
Ein Beitrag der Firma wir-leben-haus Altbauten sind sehr häufig mit umweltgefährdenden Schadstoffquellen belastet Im Rahmen der Bestandsaufnahme bei älteren Gebäuden ist es unbedingt erforderlich, schadstoffbelastete Anlagenbauteile zu erkennen und...mehr »
Ein Beitrag der Firma wir-leben-haus Über die besonderen Eigenschaften dieser Bauweise am Beispiel eines „wir leben-Niedrigstenergiehauses“ Die wesentliche und besondere Eigenschaft eines Niedrigstenergiehauses ist die konstante Innentemperatur. Das...mehr »
Ein Beitrag der Firma wir-leben-haus Unterschiedliche „gesundheitliche“ Bewertung von Baustoffen durch Gütezeichen Am Markt gibt es für nahezu jedes Produkt ein passendes Gütezeichen (Label). Ein Großteil dieser Zeichen bewertet „ökologische „...mehr »
Frische Lebensmittel brauchen durchgehende Kühlung. Dass der Energiebedarf trotzdem gering bleiben kann, zeigt ein Pilotprojekt in Hannover: der erste Passivhaus-Supermarkt Deutschlands. Hocheffiziente Geräte senken den Verbrauch, deren Abwärme ist...mehr »
Der Trend zum wohngesunden Bauen und Wohnen hält an. Die Nachfrage nach passenden, rechtssicheren und wohngesunden Systemen steigt vor allem im Be­reich Endkunden. Studie bei Bauherren und Modernisierern Die Stichprobengröße wurde bei der...mehr »

Seiten