Intelligente Stromzähler - doch die Technik fehlt noch immer...

Per Gesetz sind neue intelligente Stromzähler – sogenannte Smart Meter – eigentlich schon jetzt für Großverbraucher vorgeschrieben. 2020 steht die nächste Installationswelle an. Doch bislang sind noch gar keine passenden Geräte auf dem Markt. Was das Gesetz vorsieht und warum die Ankündigung falsch ist, dass der Einbau ab Januar 2019 startet.

Von Jana Tashina Wörrle online NL der Deutschen Handwerkszeitung vom Dienstag,  den 20. November 2018

Heutige Häuser sind im Schnitt vier- bis fünfmal besser gedämmt als etwa Gebäude aus den 70er Jahren. Eine Wärmedämmung bei einer Bestandsimmobilie ist eine ausgesprochen wichtige und sinnvolle Maßnahme. Dies ist unbestritten. Das Ganze kostet...mehr »
Auszug aus Wohnung + Gesundheit, Zeitschrift für Baubiologie und Ökologie Baustoffe und Bauphysik Teil 1: Kalziumsilikat-, Lehmbau- und Mineralschaumplatten Eines ist klar, Schimmel gehört nicht in unseren Wohnraum und sollte auf jeden Fall...mehr »
Beim Thema Strahlung im Haus scheiden sich oft die Geister, wenn es um die Einschätzung der Gefahr geht. Elektromagnetische Strahlung im Haus ist praktisch allgegenwärtig. Fernseher, Mobiltelefone, Steckdosen, elektrische Geräte, Computer. Aber auch...mehr »
Lehm fühlt sich nicht nur gut an und fördert das Wohlbefinden in Räumen. Lehm weist auch ausgezeichnete baubiologische und bauphysikalische Eigenschaften auf. Wer einmal in einem Haus mit Lehmwänden gewohnt hat, der schwört darauf. Denn Lehm...mehr »
Sick-Building ist ein Begriff, der noch nicht allzu lange verwendet wird. Sick-Building versucht ein Phänomen zu beschreiben, das praktisch jeder auf die eine oder andere Weise kennt oder schon erlebt hat. Man betritt ein Gebäude und fühlt sich...mehr »
Architekten, Innenarchitekten und Handwerker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgepasst. Auf der Internationalen Handwerksmesse 2015 vom 11. bis 17. Marz wird der Preis GEPLANT + AUSGEFÜHRT ausgelobt. Einen Sonderpreis gibt es für den...mehr »

Seiten